Inspiriert von diversen Berichten des „BigAirPackage“ im Gasometer in Oberhausen, nutze ich den gestrigen Tag um das „Kunstwerk“ zu besuchen. – Kurz und knapp lässt sich sagen: Es lohnt sich die angeblich bisher größte Innenraumskulptur der Welt anzuschauen. Es ist gigantisch was aus 20.350 Quadratmetern Gewebe aufgebaut wurde.

Auszug aus der Web-Seite des Gasometers (www.gasometer.de):
Die Skulptur im Inneren des Gasometers wurde aus 20350 Quadratmetern lichtdurchlässigem Gewebe und 4500 Metern Seil gefertigt. Im aufgeblasenen Zustand erreicht sie bei einem Gewicht von 5,3 Tonnen eine Höhe von mehr als 90 Metern, einen Durchmesser von 50 Metern und ein Volumen von 177000 Kubikmetern.
Das Big Air Package reicht damit nahezu von Wand zu Wand des ehemaligen Gasspeichers und lässt lediglich den schmalen Umlauf frei, von dem aus die Skulptur von allen Seiten betrachtet werden kann. Zwei Gebläse erzeugen einen konstanten Luftdruck und halten das Kunstwerk aufrecht. Luftschleusen erlauben es den Besuchern, das monumentale Kunstwerk auch von innen zu erleben. Beleuchtet durch die Dachfenster des Gasometers und 60 Strahler, erzeugt es in seinem Inneren eine diffuse Atmosphäre aus Licht. Hier, inmitten des Big Air Package, bietet sich ein einzigartiges Erlebnis von Raum, Größe und Form. „Der innere Raum ist vermutlich der außergewöhnlichste Aspekt von allen Air Packages, die wir seit 1966 realisiert haben. Von innen wirkt der ganze Raum wie eine 90 Meter hohe Kathedrale.“, erklärt Christo.

Hier nun ein paar Fotos, die ich gestern aufgenommen habe…

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE

CHRISTO: BIG AIR PACKAGE